Logo Hegemeister Kiepenkerl mit Wildackertieren

Bockshornklee - Hohe Lockwirkung auf Wildtiere

Die heimischen Wildtiere wissen den Bockshornklee (Trigonella graecum) aus der Familie der Hülsenfrüchtler zu schätzen. Der Gehalt an wertvollen Inhaltsstoffen wie ätherischen Ölen, Eiweißen und Saponinen ist bei dieser Pflanze geradezu einzigartig hoch. Durch ihren würzigen Geruch haben die Samen eine sehr hohe Anziehungswirkung auf das Wild. Somit eignet sich Bockhornklee hervorragend, um Wildtiere längerfristig an einen Ort zu binden, beziehungsweise von einem anderen Ort fort zu locken. Früher machte man sich die Anziehungskraft von Trigonella graecum auch in der Fangjagd zunutze.

Produktinformationen „Bockshornklee“

Der einjährige Bockshornklee verfügt über einen einzigartigen Gehalt an wertvollen Inhaltsstoffen.

Der Bockshornklee 'Trigonella' überzeugt durch einen einzigartigen Gehalt an wertvollen Inhaltsstoffen.

AussaatzeitMärz, April, Mai, Juni, Juli
Wuchshöhe60-70 cm
Saatgutmenge pro 1000m² bei Reinsaat2 kg
NutzungsdauerEinjährig

Im Shop bestellen

Bockshornklee: Eine Heilpflanze mit Geschichte

Bockshornklee wurde schon früh in der Menschheitsgeschichte gezielt angebaut. Seine heilende Wirkung wird unter anderem von Hildegard von Bingen, welche ihn zur Behandlung von Hautkrankheiten empfahl, und von Pfarrer Kneipp angepriesen. In der modernen Medizin wurde Bockshornkleeextrakt zur Behandlung der Symptome von Parkinson-Krankheit verwendet. Die ursprünglich aus dem Mittelmeerraum stammende Pflanze wird dort auch immer noch in der traditionellen Küche verwendet.

Trockene und stickstoffarme Böden bevorzugt

Bockshornklee sollte auf trockenen Böden an sonnigen Standorten angebaut werden.

Bockshornklee bevorzugt sonnige und trockene Standorte.

Der Bockshornklee ist eine einjährige Pflanze und stirbt in Mitteleuropa mit den ersten Frösten ab. Wie seine mediterrane Herkunft bereits vermuten lässt, bevorzugt er trockene, sonnige Standorte. Es empfiehlt sich, die Pflanze auf einem sehr trockenen und lehmigen Boden anzubauen. Zudem sollte das Pflanzsubstrat nicht allzu stark mit Stickstoff gesättigt sein.

Aussaat von Bockshornklee

Vor der Aussaat empfiehlt es sich, den Boden gründlich umzupflügen, um ein möglichst feines Krümelgefüge zu erhalten. Der Reihenabstand bei der Aussaat beträgt circa 20 Zentimeter und die recht großen Samen werden einzeln in regelmäßigen Abständen ausgebracht. Dabei sollten die Samen des Dunkelkeimers Trigonella graecum etwa einen Zentimeter tief ins Erdreich gebracht werden.

Tipp

Die bepflanzte Fläche sollte gegen Tierfraß geschützt werden, da auch die Samen eine hohe Anziehungskraft auf viele Wildarten ausüben.

Bestellen Sie Ihre Bockshornklee-Einzelsaat jetzt online!

Neben der Wildacker-Einzelsaat „Bockshornklee 'Trigonella'“ finden Sie in unserem Onlineshop eine Übersicht aller Einzelsaaten mit jeweils vielen nützlichen Informationen für Ihren Wildackeranbau. In unserem umfangreichen Angebot an Einzelsaaten werden Sie sicherlich fündig!

Bestellen Sie unser Qualitätssaatgut!

Wildackersaatgut

Wir bieten für jede Wil­dart, jeden Stand­ort und jeden Nutzungs­zweck passende Wild­acker­mi­schungen an.

Für Sie: Wild­acker­broschüre 2017

Wildackersaatgut

In unserer aktuellen Wild­acker­broschüre erfahren Sie alles über Wild­acker­saat­gut, Wild­wiesen und Saat­gut für spezielle Biotop­gestaltung.

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Wildackersaatgut

Neue Infos, Tipps und Tricks lassen wir Ihnen gerne kos­tenlos per Mail zukommen!

Jetzt unseren Hegemeister® Newsletter abonnieren!

Hier können Sie sich für den kostenlosen Newsletter anmelden. Sie erhalten regelmäßig den Newsletter mit interessanten Beiträgen rund um das Thema "Wildacker". Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen. Nach erfolgreicher Anmeldung über dieses Formular, erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link.

Sie haben sich erfolgreich für den Newsletter angemeldet. Sie erhalten eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link. Bitte bestätigen Sie Ihre Anmeldung, damit Sie von unseren Newsletter-Service profitieren können.